Viren-Probenahmekassetten Vira-Pore für Messung von Coronaviren in der Luft, 10 Stück

Artikelnummer: 02357

Für die Probenahme von Coronaviren und anderen RNA-Viren haben wir die Viren-Probenahmekassette Vira-Pore mit dem ZePoretm-Filter neu in unserem Sortiment.

Kontrollieren Sie Ihre Büros, Werkshallen und Arbeitsräume regelmäßig auf Coronaviren in der Luft. Legen Sie unentdeckte Infektionen offen.

Einfach, günstig und ohne Belästigung Ihrer Mitarbeiter mit aufwendigen Nasen- und Rachenabstrichen.
Mit unseren leistungsstarken Messgeräten SG10-2, SG10-2A oder SG12 reichen bereits 10 Minuten Messdauer.



Kategorie: Coronaviren Luftmessung


95,00 €

exkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 3 - 8 Werktage



Die Viren-Probenahmekassette Vira-Pore mit dem ZePoretm-Filter wurde speziell für die Sammlung luftübertragener RNA aus einem Coronavirus entwickelt.

Sie wurde innerhalb einer wissenschaftlichen Studie validiert und könnte analog auch für die Probenahme von RNA aus anderen Viren verwendet werden: 

  • SARS-CoV-2-Coronavirus, auch bekannt als COVID-19
  • Grippe A
  • H1N1
  • H1N5
  • SARS

Diese speziellen Filterkassetten sind passend zu unseren GSA Probenahmegeräten SG10-2, SG10-2A und SG12. Damit lassen sich gesundheitsgefährliche Coronaviren oder andere luftübertragender RNA in Räumlichkeiten aufspüren, um mögliche Infektionen zu verhindern.
Besondere Vorteile bietet die Verwendung der Viren-Probenahmekassette Vira-Pore in Verbindung mit den GSA Probenahmegeräten in Innenbereichen, in denen sich viele Menschen aufhalten oder besondere gesundheitliche Gefährdungen für vorerkrankte oder ältere Menschen bestehen.

So ist die Verwendung besonders sinnvoll in Bereichen, in denen Menschen gepflegt oder behandelt werden müssen, wie in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Aber auch bei beispielsweise Schulen, Behörden mit Besucherverkehr oder Unternehmen zum Schutz der Mitarbeiter. 

Lieferumfang:

10 Stück pro Box

Wie läuft eine Messung ab?

  1. Stellen Sie die Durchflussrate Ihres Probenahmegerätes auf 10 l/min ein.
  2. Stellen Sie die Probenahmedauer auf 10 - 60 Minuten ein.
  3. Reinigen Sie Ihre Hände oder tragen Sie saubere, puderfreie Einweghandschuhe.
  4. Die Folienverpackung mit dem Aufreißstreifen oben öffnen. Seien Sie beim Öffnen vorsichtig, da diese Verpackung wieder verschließbar ist und nach der Probenahme für den Transport zum Labor verwendet werden muss. 
  5. Nehmen Sie die Vira-Pore-Kassette aus der Verpackung.
  6. Entfernen Sie den Auslassstopfen an der Kassette und verbinden Sie das Auslassstück mittels eines Silikonschlauches mit dem Probenahmegerät. Danach entfernen Sie das gesamte Einlassstück, um eine Probenahme mit offener Seite des Filters durchzuführen.
  7. Starten Sie das Probenahmegerät.
  8. Die Pumpe läuft wie gewählt 10 - 60 Minuten und schaltet sich anschließend automatisch ab.
  9. Setzen Sie das Einlassstück wieder auf die Kassette und stellen Sie sicher, dass sowohl der Einlass- als auch der Auslassstopfen eingesetzt sind.
  10. Wischen Sie die Außenseite der Kassette mit einem desinfizierenden Tuch ab und desinfizieren Sie das Probenahmegerät.
  11. Legen Sie die Kassette in den Originalfolienbeutel und füllen Sie alle relevanten Probeninformationen aus.
  12. Versenden Sie die Kassette(n) über Nacht in einer Kühlpackung an das Labor.
  13. Wenn Sie die Kassette nicht sofort an das Labor schicken können, lagern Sie sie bis zum Versand in einem Kühlschrank bei 2-6°C.
  14. Die Proben müssen innerhalb von sieben Tagen nach der Messung analysiert werden.

Welche Vorteile bietet Vira-Pore?

  • Das einzige wissenschaftlich validierte Produkt zur Messung von Coronaviren in der Innenraumluft
  • Der Filter ist in der Kassette bereits vorinstalliert und sofort einsatzbereit
  • Vira-Pore ist eine Einwegkassette, die nach der Nutzung entsorgt werden kann
  • Damit lässt sich eine Kontamination der Filter und eine Ansteckungsgefahr vermeiden.

Warum sollten Sie die Probenahmegeräte der GSA für die Luftmessung von Coronaviren nutzen?

  • Die GSA Messgerätebau GmbH designed, entwickelt und produziert entsprechend des Qualitätslabels Made in Germany die Geräte in Ratingen, in der Nähe von Düsseldorf 
  • Knapp 30 Jahre Erfahrung in der Probenahme und Analyse von Schadstoffe
  • Gelebtes QM-System/TÜV-Zertifizierung nach ISO 9001:2015
  • Neben Eigenentwicklungen bauen wir in Lizenz Geräte, die beim Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) entwickelt wurden
  • 40% aller DAX-Konzerne, also der größten deutschen Unternehmen, zählen zu unseren Kunden
  • Wir bieten neben unseren Geräten auch Kundenbetreuung (Beratung, Schulungen, Reparaturen und Wartungen) an.

Welche Vorteile bieten die Probenahmegeräte SG10-2, SG10-2A und SG12 gegenüber anderen Probenahmepumpen bei der Messung von Coronaviren in der Luft?

  • Sie sind klein, leicht und dennoch sehr leistungsstark, sodass die beschriebenen Viren-Messungen innerhalb von 10 Minuten bei 10 l/min möglich sind
  • Unsere Geräte arbeiten zudem sehr leise, wodurch Messungen in Krankenhäusern, Klassenzimmern oder Büros möglich werden, ohne die betroffenen Patienten, Kinder oder Mitarbeiter zu stören
  • Das SG10-2 wurde in der wissenschaftlichen Studie tatsächlich verwendet, die nachfolgend vorgestellt wird:

Studiendesign:

Die Viren-Probenahmekassette Vira-Pore von Environmental Express®, einem Cole-Parmer Unternehmen, wurde auf die Sammlung von RNA aus einem Surrogatvirus (HCoV OC43) getestet. Dieser wurde eingesetzt, da er dem COVID-19-Virus sehr ähnelt und eine Laborstudie mit dem COVID-19-Virus zu gefährlich ist.
Die Studie wurde von Dr. Nirmala T. Myers, Dr. Taewon T. Han und Dr. Gediminas Mainelis der renommierten Rutgers, The State University of New Jersey durchgeführt. Rutgers ist eine der größten Universitäten der USA und hat bereits zahlreiche Nobelpreisträger hervorgebracht. Der Bezug zu unserem Messgerät SG10 (dem Vorgänger des SG10-2) steht in der Studie auf Seite 4.
Für die Probenahme wurde unser Probenahmegerät SG10-2 genutzt, da dieses leistungsfähig genug ist, um Messungen mit 10 l/min zu ermöglichen. Damit war die Messung innerhalb des Studiendesigns mit einer 10-minütigen Messdauer möglich.
Unser baugleiches, allerdings mit Wechselakkus ausgestattetes Probenahmegerät SG10-2A und das noch leistungsstärkere Probenahmegerät SG12 sind ebenfalls bestens für die Messung mit 10l/min geeignet.


In der englischsprachigen, technischen Zusammenfassung, werden Testmethodik und Testergebnisse detailliert erläutert:

Technische Zusammenfassung (englisch)
Zur wissenschaftlichen Studie (englisch) 

Weitere Fragen und Antworten:

Was benötige ich, um eine Messung auf Coronaviren in der Luft durchführen zu können?

  1. Ein Probenahmegerät: SG10-2, SG10-2A oder SG12
  2. Silikonschlauch, ca. 5 cm, bei unseren Probenahmegeräten inklusive
  3. Die Viren-Probenahmekassette Vira-Pore
  4. Stativ mit Stativhalterung (optional), alternativ können die Geräte z.B. auf ein Möbelstück mit ca. 150cm Höhe gestellt werden 
  5. Ein Labor, welches die Filter analysieren kann

Welche Labore können die besammelten Vira-Pore Filter auf SARS-CoV-2 analysieren?

Wenden Sie sich dazu gerne an unseren Partner
 WESSLING GmbH, die bereits innerhalb von 24 Stunden Ergebnisse liefern können.
Kontaktdaten weiterer geeigneter, deutscher Labore, die die notwendige Analytik anbieten, erhalten Sie von uns.

Können die besammelten Vira-Pore Filter auch mit Schnellstests, also ohne Beteiligung externer Labore, ausgewertet werden? 

Wir halten dies für denkbar. Wir führen Gespräche mit mehreren Anbietern von Schnelltests. Sollen wir Sie kontaktieren, sobald wir einen Anbieter gefunden haben, der die Machbarkeit getestet hat? Dann schreiben Sie uns.

Möchten Sie die Luftmessungen lieber durch qualifiziertes Fachpersonal durchführen lassen? 

Kein Problem. Über unser Schwesterunternehmen, die GSA Schadstoffanalytik, können wir die Luftmessungen bei Ihnen auch für Sie übernehmen. Bitte sprechen Sie uns hierzu einfach an.
Alternativ kann unser Partnerunternehmen die Messung übernehmen.

Welche Vorteile könnte eine wirksame Luftmessung von Coronaviren innerhalb eines Büros oder einer Schulklasse im Vergleich zur Schnelltestung jedes einzelnen Mitarbeiters bzw. jedes Schülers haben?

  • Günstiger: Mit einem Filter können potenziell mehrere Personen in einem Raum getestet werden
  • Indirekte Testung möglich: Personen, deren Raumluft untersucht wird, müssen nichts aktiv tun. Unangenehme Abstriche in Nase und Rachen werden nicht benötigt. So können z.B. auch Testverweigerer indirekt getestet werden.
  • Eine Suche nach Virus-Varianten (Mutationen) in der Umgebung durch Anpassung der PCR ist denkbar.
  • Kein medizinisches Fachpersonal ist für die Testung notwendig
  • Arbeitgeber kann direkt informiert werden, weil er die Proben selbst analysieren lässt

Bei positiven Testergebnissen der Luftmessung kann es sinnvoll sein, diese mit einem anschließenden Schnelltest zu kombinieren.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass Sie allein verantwortlich sind für die Einhaltung der Gebrauchsanweisungen des Produkts und aller geltenden Gesetze, Regeln, Vorschriften und Industriestandards in Bezug auf die Verwendung und sichere Handhabung des Produkts sowie die Verpackung, Kennzeichnung und den Versand des Produkts nach der Entnahme von RNA aus der Luft. Der Hersteller Environmental Express® empfiehlt Ihnen, sich vor der Durchführung von Luftprobenentnahmen von einem qualifizierten Labor für Umweltmikrobiologie mit Erfahrung im Bereich Viren beraten zu lassen. Achten Sie auf Anweisung, sichere Handhabung und Transportverfahren, da SARS-CoV-2 ein hoch ansteckender Erreger ist, der bei Exposition erhebliche gesundheitliche Bedenken hervorrufen kann.

 

Kontaktdaten
Frage zum Produkt