Personengetragene Probenahmesysteme

Für die personengetragene Gefahrstoffmessung am Arbeitsplatz werden kleine, akkubetriebene personengetragene Probenahmegeräte (PGP) eingesetzt, die mit den entsprechenden Sammelsystemen für die Anreicherung der Schadstoffe verbunden werden. Das breite Programm an Probenahmegeräten der GSA Messgerätebau GmbH bietet für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche das passende Messsystem. 

Das komplette Probenahmesystem wird von den Personen in ihrer normalen Arbeitssituation getragen, damit eine Messung der Arbeitsstoffkonzentration in deren Atembereich erfolgen kann. Zur Probenahme von Stäuben, Fasern oder auch Schimmelpilzen werden unsere Geräte eingesetzt.

Unsere hochqualitativen GSA Messgeräte sind für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche zur Schadstoffmessung

Das Personengetragene Probenahmesystem für den mobilen Einsatz ist dann geeignet, wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter in Bereichen mit Beeinträchtigungen durch Schadstoffe tätig sind.

So können Schadstoffmessungen vorgenommen werden, um Staubfraktionen wie A-Staub oder E-Staub, Asbest, Dämpfe, Gase, Schimmelpilze oder andere Schadstoffe zu messen.

Hier bieten sich, je nach Messzweck, das SG10-2, SG10-2A, SG350ex, SG5100ex oder das SG5200 an.  Diese Messgeräte sind selbstverständlich auch an einem festen Standort als sog. Stationäres Probenahmesystem geeignet.